Aluminiumlegierungen: Tabelle der Bezeichnungsnormen

Diese Tabelle enthält Querverweise zu den am weitesten verbreiteten Aluminiumlegierungen gemäß DIN-, EN-, ANSI-, SAE-, AFNOR-, BS-, UNE-, UNS-, SS-, UNI-, JIS- und CSA-Normen.

Xometry Europe · Jun 18, 2019

Aluminiumlegierungen: Querverweise

DIN (Deutschland)ENISOANSI/AA (USA)BS (Großbritannien)AFNOR (Frankreich)UNE (Spanien)UNSJIS (Japan)CSA (Kanada)SIS (Schweden)
3.0255EN AW-1050AAl99,5AA1050A1BA5.L-3051A91050A1050995(2S)4007
3.0275EN AW-1070AAl99,7AA1070A2L 48A7L-3071A91070A107099704005
3.0285EN AW-1080AAl99,8AA1080A1AA8L-3081A91080A108099804004
3.0385EN AW–1199.AA1199   A91199A1199  
3.0205EN AW-1200Al99AA12001CA4L-3001A91200A1200990(2S)4010
3.1645EN AW-2007AlCu4PbMgMnAA2007  L-3121A92007A2007 4355
3.1655EN AW-2011Al-Cu6BiPbAA2011FC 1A-U5PbBiL-3192A92011A2011CB60(28S)4338
3.1255EN AW-2014Al-Cu4SiMgAA2014H 15A-U4SGL-3130A92014A2014CS4IN 
3.1325EN AW-2017AAl-Cu4MgAA2017AH14A-U4GL-3120A92017A2017CM41(17S)GA631
3.1355EN AW-2024Al-Cu4Mg1AA2024L97/L98A-U4G1L-3140A92024A2024CGA2(24S)5
3.1305EN AW-2117Al-Cu2MgAA2117L86A-U2GL-3180A92117A2117CG30 
3.0517EN AW-3003Al-Mn1CuAA3003 A-M1L-3810A93003A3003MC10 
3.0526EN AW-3004AlMn1Mg1AA3004 A-M1GL-3820A93004A3004D35GA/6511
3.0525EN AW-3005AlMn1Mg0,5AA3005 A-MG0,5 A93005A3005  
3.0515EN AW-3103Al-Mn1AA3103N3 L-3811A93103A3103 4067
3.0505EN AW-3105AlMn0,5Mg0,5AA3105N31  A93105A3105  
3.3315EN AW-5005AAl-Mg1AA5005AN41A-G0,6L-3350A95005A5005B57S4106
3.3527EN AW-5049AlMg2Mn0,8AA5049 A-G2,5MC A95049A5049  
3.3316EN AW-5050BAl-Mg1,5AA5050B3L 44A-G1,5L-3380A95050 A57S 
3.3523EN AW-5052Al-Mg2,5AA5052L80/L81A-G2,5CL-3360A95052A5052GR20(57S)4120
3.3355EN AW-5056AAl-Mg5AA5056AN6/2L58A-G5L-3320A95056A5056GM50R(56S)4146
3.3345EN AW-5082Al-Mg4AA5082 A-G4,5 A95082A5082  
3.3547EN AW-5083Al-Mg4,5MnAA5083N8A-G4,5MCL-3321A95083A5083GM4I(D54S)4140
3.3545EN AW-5086AlMg4AA5086 A-G4MCL-3382A95086 GM40 
3.3525EN AW-5251Al-Mg2AA5251N4A-G2ML-3361A95251   
3.3537EN AW-5454Al-Mg3MnAA5454 A-G2,5MCL-3391A95454  4130
3.3535EN AW-5754Al-Mg3AA5754 A-G3ML-3390A95754  4130
3.321EN AW-6005A(Al-SiMg)AA6005A A-SG0,5L-3454A96005A6005  
3.0615EN AW-6012AlMgSiPbAA6012 A-SGPbL-3452A96012   
3.3206EN AW-6060Al-MgSiAA6060H9AGSL-3442A96060  4140
3.3211EN AW-6061Al-Mg1SiCuAA6061H20A-GSUCL-3420A96061A6061GS11N 
3.2315EN AW-6082Al-Si1MgAA6082H30A-SGM0,7L-3453A96082  4212
3.4335EN AW-7020Al-Zn4,5Mg1AA7020H17A-Z5GL-3741A97020  4425
3.4345EN AW-7022AlZn5Mg3CuAA7022 A-Z4GU A97022   
3.4365EN AW7075Al-Zn6MgCuAA70752L95A-Z5GUL-3710A97075A7075ZG62 

Unterschiede in den Bezeichnungsstandards

DIN (Deutschland)

DIN steht für Deutsches Institut für Normung. Diese Norm verwendet zur Bezeichnung von Aluminium und Aluminiumlegierungen die Buchstaben DIN, gefolgt von einem alphanumerischen Code oder Ziffern, die die chemische Zusammensetzung darstellen.

EN (Europa)

EN steht für Europäische Normen. Diese Norm wurde mit von der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft vorgeschrieben, um so eine Standardisierung der gemeinsamen Sprache in Europa zu erreichen. EN wurde geschaffen, um nationale Normen wie BS (Großbritannien), UNI (Italien), DIN (Deutschland), AFNOR (Frankreich) und viele andere abzulösen. Allerdings werden die genannten Normen von den meisten Ländern immer noch verwendet und akzeptiert. In dieser Norm enthält die Bezeichnung von Aluminium den Präfix EN AW (Knetlegierungen) und AC (Gusslegierungen), gefolgt von vier Ziffern, wobei die erste Ziffer das Ausgangslegierungselement darstellt.

ISO

Die Internationale Organisation für Normung verwendet die chemische Zusammensetzung für die Bezeichnung von Aluminiumlegierungen. Das Bezeichnungssystem verwendet die Buchstaben Alas als Präfix, gefolgt von der chemischen Zusammensetzung der Legierung..

AA

AA steht für Aluminum Association und existiert speziell für Aluminium. Sie wird weltweit als Basis für Aluminiumnormen und Aluminiumbezeichnungen eingesetzt. Es wird durch das Präfix AA gekennzeichnet, gefolgt von vier Ziffern. Die Aufschlüsselung der Ziffern geschieht folgendermaßen:

  • erste Ziffer: Hauptlegierungsbestandteil(e)
  • zweite und dritte Ziffer: spezifische Legierungsbezeichnung (Zahl hat keine Bedeutung, ist aber eindeutig)
  • vierte Ziffer: Masseln (0) oder Gussstücke (1, 2).

BS (Großbritannien)

BS steht für British Standards; diese Normen werden von der British Standards Institution entwickelt.  Diese Norm verwendet alphanumerische Zeichen für die Bezeichnung von Stahllegierungen. Die Buchstaben der Bezeichnung geben das Hauptlegierungselement an; die Ziffern stellen das Gewichtsprozent des Hauptlegierungselements dar.

AFNOR (Frankreich)

AFNOR steht für Association Française de Normalisation, auf Deutsch: Französische Vereinigung für Standardisierung. Aluminiumlegierungen werden mit Hilfe eines alphanumerischen Systems bezeichnet, in dem der erste Buchstabe, A, den Namen des Elements bezeichnet und die folgenden Buchstaben und Zahlen die Legierungselemente und ihre jeweiligen prozentualen Anteile angeben.

UNE (Spanien)

UNE steht für Asociación Española de Normalización, auf Deutsch: Spanische Vereinigung für Standardisierung. Das UNE-System bezeichnet Aluminium ähnlich wie das ANSI/AA-System. Die Legierungen werden durch einen einzelnen Buchstaben gekennzeichnet, der von vier Ziffern gefolgt wird, die die chemische Zusammensetzung angeben.

UNS

UNS steht für Unified Numbering System. Es ist ein in den USA verbreitetes, einheitliches Identifikationssystem für Metalle und Metalllegierungen. Es besteht aus einem Präfix aus einem Buchstaben, gefolgt von fünf Ziffern, die die Zusammensetzung des Materials angeben. Meist lässt sich anhand des Buchstabens die Metallfamilie ablesen. Für Aluminium wird der Präfix-Buchstabe A verwendet.

JIS (Japan)

JIS steht für Japanese Industrial Standards und wird vom Japanese Industrial Standards Committee (JISC) in Tokyo entwickelt. Die Bezeichnung von Aluminiumlegierungen erfolgt sehr ähnlich wie die des ANSI/AA-Systems. Sie beginnt mit dem Präfix JIS, gefolgt von dem Buchstaben A, der den Teilbereich angibt, gefolgt von vier Ziffern, die die Zusammensetzung des Materials angeben.

CSA (Kanada)

CSA steht für Canadian Standards Association. Das CSA-System verwendet alphanumerische Codes zur Bezeichnung von Aluminiumlegierungen, die die Klasse und Zusammensetzung der Legierung darstellen.

SIS (Schweden)

SIS steht für Swedish Institute of Standards, der offiziellen Normierungsorganisation Schwedens. Dieses System bezeichnet Aluminiumlegierungen mit Hilfe eines vierstelligen Nummerierungssystems, das das Hauptlegierungselement und die Zusammensetzung beschreibt.

Posted in Materialien